Eine Bilderwand anordnen - Symmetrische Hängung

Wenn es darum geht eine Bilderwand zu gestalten, dann wählen viele von uns intuitiv die sogenannte symmetrische Hängung. Dies ist kaum verwunderlich, denn unser Auge liebt Symmetrie. Daher tendieren Menschen von Natur aus dazu, Dinge gerade und in sich stimmig anzuordnen. Das gilt natürlich auch für unsere Bildergalerie. Wenn Bilderrahmen also in gleichmäßigen Abständen angeordnet sind, hat dies eine ausgewogene, geordnete Wirkung auf uns, die auf angenehme Weise Klarheit erzeugt.

Bilderrahmen anordnen nach der symmetrischen Hängung mit Bilderrahmen

Gekonnt präsentiert: Die symmetrische Hängung eignet sich besonders für eine Bilderwandanordnung mittig über einem Sofa, einer Kommode oder einem Sideboard. Daher ist sie für eine Bildergalerie im Wohnzimmer oder Schlafzimmer ideal.

Bilderrahmen in der symmetrischen Hängung anordnen - Kniffe

Eine Wand, an der eine Bildergalerie in der symmetrischen Hängung angeordnet ist, lässt den Raum gleich viel eleganter erscheinen. Fotos oder Portraits als Bestandteil der Bilderwand werden klar und deutlich präsentiert und in den Fokus gestellt. Doch damit diese Wirkung entsteht, muss etwas Vorarbeit geleistet werden. Für die Bilderwandanordnung in der symmetrischen Hängung ist es wichtig sich eine Linie zu denken, auf der die Bilderrahmen vertikal oder horizontal in genau gleichen Abständen angebracht werden.

Bilderrahmen anordnen nach der symmetrischen Hängung Beispiel mit 3 Bilderrahmen

Trio: Die symmetrische Hängung sollte für eine Bildergalerie verwendet werden, die mindestens aus drei Bildern besteht. Dabei ist es wichtig, dass zwei von drei Bilderrahmen das gleiche Format haben, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Bilderrahmen anordnen nach der symmetrischen Hängung Beispiel mit 8 Bilderrahmen

Vertikal: Eine Bilderwandanordnung, die in der symmetrischen Hängung vertikal ausgerichtet ist, wirkt in sich stabil und ist ein wahrer Blickfang. Unser Tipp: Zuerst kleinformatigere Bilderrahmen in gleichen Ab-ständen mittig platzieren, dann diese mit größeren säumen.

Bilderrahmen anordnen nach der symmetrischen Hängung Beispiel mit 6 Bilderrahmen

Horizontal: Die symmetrische Hängung eignet sich auch für eine Bilderwandanordnung in horizontaler Ausrich-tung. Dies erzeugt eine statische, in sich ruhende und beständige Wirkung.

Weitere Tipps für die symmetrische Hängung

Für eine Bilderwandanordnung in symmetrischer Hängung empfehlen wir dringend, die Position der Bilderrahmen und die Abstände zwischen ihnen genau auszumessen und gleich zu halten. Ansonsten kann die symmetrische Hängung ihre Wirkung nicht entfalten und unser Auge wird sich langfristig daran stören. Unser Tipp: Eine Wasserwaage und Schablonen benutzen, um dies zu vermeiden.

Weitere Hängungsformen

Nach oben